neuigkeiten
musik
hörbeispiele
texte
photos
biographie
kontakt

termine

Hannes Sprenger

1958

Geb. in Innsbruck

 

Lebt seit 1999 in Zirl

 

Volksschule, Hauptschule,
Gymnasium, Kaufmännische Lehre
und Klaviermacherlehre in Innsbruck

   

1974–80

Schlagzeuger und Sänger bei der Schülerband Signations u.a.

1980

LP »2 x Zweisamkeit« von Herbert Bosin und Christian Hunger

1977–81

Sänger, Texter und Saxophonist der Rockband Fennymore

Hannes Sprenger  
   

 

Ausbildung

1982–91

Saxophon
Jazzschule München
Konservatorium Innsbruck Musikuniversität Graz
Konservatorium Wien
Musikuniversität Wien bei

Günther Klatt (München)
Roman Schwaller (München)
Prof. Walter Kefer (Innsbruck)
Florian Bramböck (Innsbruck)
Prof. Peter Straub (Graz)
Manfred Balasch (Wien)
Wolfgang Puschnig (Wien)
Oto Vrhofnik (Wien)

Musiktheorie bei
Christian Mühlbacher (Wien)

   

1989

Saxophon-Diplom bei
Manfred Balasch (Wien)

 

1991

Jazzworkshop bei Leszek Zadlo
Jazzworkshop bei Ellis Marsalis

   
Seit 2012 Gesang und Stimmbildung bei Elisabeth Nicolussi
(LMS Zirl)
   

 

Lehrtätigkeit

   

1985–86

und 1992–93 an der
Bezirksmusikschule Landeck

1992–94

an der Scuola da musica Engiadina Bassa/Val Müstair

seit 1993

im Tiroler Musikschulwerk

seit 1994 Tiroler Kulturservice
seit 2006 Tiroler Landeskonservatorium/
Universität Mozarteum Innsbruck
Betreuungslehrer für das Unterrichtspraktikum von IGP-Studenten
   
 

Vernetzung, Organsation

   
 

Vorstandsmitglied beim Kraftfeld Neue Musik Tirol (KNMT)
http://www.kraftfeld-tirol.com
Vorsitz: Sebastian Themessl

Mitglied bei Ton Art Tirol - Verein zur Förderung des Jazz und improvisierter Musik
http://www.tonarttirol.at

Mitglied der Musikergilde
http://www.musikergilde.at


Hannes Sprenger  
   
 

works

   

1979

Erste Kompositionen

seit 1984

Kompositionen für
kammermusikalische Besetzungen

seit 1976

Lyrik und Kurzprosa

1981

Mitwirkung an der Ausstellung/Aktion Graphische Musik/Musikalische Graphik von Christian Hunger und Günther Mössmer

1982–83

Aufrüttelungsmusik mit
Reinhardt Honold (p)

   

1983–84

Duos, Trios und Quartette mit
Hermann Delago (tp)
Reinhard Mathoy (p)
Karl Fischer (dr).

   

1983–85

Abfahrt Jazzquartett mit
Peter Stambader (p)
Michael Oberguggenberger (b)
Peter Mayrhofer (dr)
feat. Christl Heger (voc)
Susi Braito (voc)

   

1984

Mitwirkung (Pantomime) am Portrait
von Fritz Greif von Rudi Dolezal und Hannes Rossacher in »Ohne Maulkorb«

   

1985–86

Magic Band
16-köpfiges Rockorchester
von Fritz Greif u.a. mit
Markus Hess (p)
Hannes Strobl (b)
Peter Lefor (vi)
Klaus Hofer (dr)

   
Abfahrt Jazzquartett  
   

1985–86

Relativ Quer Jazzrockquintett
u.a. mit Hannes Strobl (b)

   

1988–95

Reinhard Mathoy Quintett
u.a. mit Reinhard Mathoy (p)

   

1988

Staubfänger
Duo mit Frank Ammann (g)

   

1988–90

Dreaming Bananas
Rockseptett u.a. mit Christl Heger (voc)

   

1989

Musik für den kurzen Kriminalfilm
»Mord im Stiegenhaus«
von Bernhard Weirather

Relativ Quer Jazzrockquintett  
   

1992

Reinhard Hörtnagl Band
u.a. mit
Klaus Hofer (dr)
Stephan Costa (p)

   
1992–95 Duo mit Markus Weiler (p)
   
1992–95 Museum Street
Saxophone Quartet
mit
Bernd Fröhlich
Thomas Zwerger
Florian Bramböck

 

ab 1993 mit
Clemens Ebenbichler
Andy Franzl
Stefan Fritz

1992

HOMO hoMINI II
mit Josef Danek
(Malerei, Performance)
in Brno, CZ

   

1993

ach moci jeste tam mit
Josef Danek in Plasy, CZ

   
Hannes Sprenger  
   

1993–94

Counterparts Jazzquintett mit
Stefan Fritz (ts)
Martin Nitsch (g)
Andy Mayerl (b)
Laszlo Demeter (dr)

   

1993–94

Leiter und Solist (ss) der
Big Band Connection Landeck

Counterparts Jazzquintett  
   

1993-2011

AkkoSax mit Siggi Haider
Bühnen- , Hörspiel- Film- und Kabarettmusik für
ORF
Tiroler Volksschauspiele Telfs
Tiroler Landestheater
Rittner Sommerspiele
Kunsthalle Tirol/Salzlager Hall
Münchner Volkstheater
Westbahntheater Innsbruck
Thaurer Schlossspiele etc.

Konzertauftritte
Tiroler Festspiele Erl
Festspiele Südtirol/Toblach
col-legno-festival Lucca
Expo Shanghai
Internationeles Akkordeofestival Wien
Salzkammergut Mozartfestival
Rauriser Literaturtage
Klangstadt Innsbruck
Festival Alpsklang Meran
Austrian World Music Award 2008

 

1993

Projekt Dreifadig
AkkoSax mit
Peter Lefor (vi)
auf der Villgrater Kulturwiese

   

1994

Glass-Oho-Continuo
von Siggi Haider im
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
mit Roland Heinz (g)
Karl Killinger (dr)

   

1995

Frankfurter Buchmesse
Konzerte/Lesungen mit AkkoSax
und Autoren des Innsbrucker
Haymon Verlages im Rahmen
des Österreich-Schwerpunktes in Kiel,
Bad Berleburg, Ingolstadt,
Karlsruhe und Hannover

   

1996

AkkoSax-Konzert
Kulturlabor Stromboli in Hall/T

   

1997–98

The Mountainsingers
Kabarettprogramm von Otto Grünmandl
Dargestellt von Otto Grünmandl,
Siggi Haider und Hannes Sprenger
Musik: AkkoSax
Aufführungen in ganz Österreich und Süddeutschland

   

1998

Tagträumer
AkkoSax-Morgenkonzert zum
175. Geburtstag des Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
mit Roland Heinz (g)

   

1998

Partitour – Hörstücke für Akkordeon,
Saxophon und Stimmen

 

AkkoSax-CD mit Literatur von und mit
Georg Payr, Daniela Hättich, Gerhard Kofler, Sepp Mall, Robert Schindel, Friederike Mayröcker, Jose F. Oliver,
Heinz D. Heisl und Haimo Wisser

AkkoSax  
   

Seit 1995

Beschäftigung mit den musikalischen Möglichkeiten des Computers

Neben der Verwendung für die eigene Musik digitalen Schnitt/digitale Bearbeitung für
Klex Wolf
Tiroler Voksschauspiele Telfs
Augenspieltheater Hall
Tiroler Kammerorchester InnStrumenti

 
 

Notensatzarbeiten für
Roland Heinz
Edition Helbling
Wolfgang Fally
Österreichischer Bundesverlag
Edition Triol
Universität Mozarteum
Edition Werner Pirchner EU

   

1994–98

Solist beim Symphonischen
Blasorchester Landeck
unter der Leitung von
Dr. Robert Tennyson

   
Hannes Sprenger und Christoph Ebenbichler  
   

Seit 1994

Ensemble Schönruh
11-köpfiges Kammerensemble, das ausschließlich Musik seiner Mitglieder spielt:
Wolfgang Fally
Klex Wolf
Hannes Sprenger
Peter Buchberger

Jährliche Uraufführungen
neuer Tiroler Kammermusik

   

1997

Solist beim Tiroler Landesblasorchester
unter der Leitung von
Gert Buitenhuis, Howard Arman

   

1997

Solist beim Tiroler Kammerorchester
InnStrumenti
unter der Leitung von
Gerhard Sammer

 

 

2001

Solist bei Windkraft Tirol
unter der Leitung von
Kasper de Roo

   

2001

Kompositionsauftrag der
Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung für ein Orchesterwerk:
Der Sturm im Reagenzglas

Hannes Sprenger - Ensemble Schönruh  
 

2005

Jam
Jazz-Fusion-Quartett mit Reinhard Patscheider (keyb) Jürgen Nawratil (b) Daniel Patscheider (dr)

   

2006

Komposition und Produktion der Musik für den Film Leben, was sonst
von Christl Finkenstedt und Christian Mayrhofer

Gefangene der Luft
Österreich-Bild von Robert Barth
Musik: AkkoSax

Festival »alpsklang« il nuovo suono dell' arco alpino in Meran/Merano (I) mit
Titlá (I), A Fil de Ciel (I), Abies Alba (I), Christine Lauterburg (CH) und AkkoSax


   

2007

Interluder
AkkoSax – CD erschienen beim Label
col legno

Jazzinfarkt
Jazz-Fusion-Sextett mit Reinhard Patscheider (keyb) Peter Greier (git) Martin Patscheider (tp) Jürgen Nawratil (b) Daniel Patscheider (dr)

 

 

2007

Leben im Sterben - Film über das Wirken der Tiroler Hospizgemeinschaft
Musik: AkkoSax

   
2008 Musikalische Grußpostkarten zum 10-jährigen Bestehen des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti von 10+1 Tiroler Komponisten:

Florian Bramböck
Eduard Demetz
Wolfgang Fally
Martin Lichtfuss
Martin Ohrwalder
Gunter Schneider
Johannes Sigl
Hannes Sprenger
Hubert Stuppner
Sebastian Themessl
Klex Wolf

2008 Col legno-Festival im Convento dell’Angelo in Lucca, Italien mit

Wolfgang Mitterer
Davide Cabassi
Meta4
Alfonso Alberti
AkkoSax
u.A.

2008 Mitwirkung an dem Projekt
»Alone Together« von Klex Wolf - Duette von Klex Wolf mit verschiedenen Musikern.
2008 »Festival der Klänge« im Porgy & Bess in Wien

AkkoSax gewinnen den
Austrian World Music Award 2008
Die weiteren Finalisten:

Özlem Bulut (Förderpreis, Publikumspreis) Afrodynamix
Blessings Nqo Nkomo
DelaDap
Soyka/Stirner

Hannes Sprenger - Ensemble Schönruh  
 
2009 Mitglied der Band eat this des Tiroler Gitarristen Peter Greier mit Reinhard Patscheider (keyb), Michael Tschuggnall (git, voc), Jürgen "Newy" Nawratil (b) und Georg Tausch (dr)
   

2009

AkkoSax spielen u.a. beim 10. Inter-nationalen Akkordeon Festival in Wien, bei den Tiroler Festspielen Erl und nehmen in Dieter Sailers Klangspur-Studio die CD "An Werner Pirchner" auf, welche  im Januar 2010 erscheint.

   

2010

Konzerte mit eat this und der Tiroler Rockband Naked Truth. AkkoSax spielen mit ihrem Werner-Pirchner-Programm in ganz Österreich und zusammen mit Tschulie Haider (sax, perc, voc) im Österreich-Pavillion auf der Expo in Shanghai (CN).

 

 

2011

"Traum im Stehen" für Kammerorchester und Jazzcombo, Kompositionsauftrag des Landes Tirol, wird am 12.3. durch das Tiroler Kammerorchester
InnStrumenti
unter Gerhard Sammer und die Jazzmusiker Martin Ohrwalder (tp), Christian Wegscheider (p), Matthias Pichler (b) und Georg Tausch (dr) uraufgeführt.

AkkoSax spielen am 17.3. beim
12. Internationalen Akkordeon Festival
in Wien.

Nach einem Auftritt beim Col legno-Festival Lucca 2011, einer Konzert-Lesung mit Felix Mitterer und Kafkas "Ein Bericht für eine Akademie" in Bludenz und einigen Konzerten zum Anlass des 10. Todestages von Werner Pirchner im Raum Tirol beendeten Hannes Sprenger und Siggi Haider im August 2011 nach 18 Jahren ihre Zusammenarbeit.

   
2012

Mitglied des Kammerchor Innsbruck unter der Leitung von Oliver Felipe-Armas.

Mitwirkung an der CD Kaunis Paikka des Tiroler Gitarristen und Songwriters Alexander Neurauter.

"Permanent Guest Musician" beim Frischluft Quirlett, Akustikband mit

Christine Bardie (git, voc),
Kathrin Gritsch (voc),
Alexander Neurauter (git, voc),
Wolfram Lassnig (vi),
Markus Scheiber (perc),
Georg Federspiel (b)


   
2013

Gründung des Duos Fransenmusik zusammen mit dem Tiroler Komponisten, Pianisten und Musikthearpeuten Klex Wolf


   
2013

Musikalische Leitung der Theaterproduktion
Dolomitenstadt Lienz
Posse mit Gesang von Franz Xaver Kroetz, Musik von Peter Zwetkoff
Regie: Katharina Welser


   
2014

Mitglied der Rock/Blues-Band
Cry Agent
mit

Alexander Neurauter (git, voc)
Robert Gritsch (git)
Felix Ortner (bg)
Erny Moucka (dr)


Mitglied des Elektro-Groove Projektes
JamScapes mit

Harry Triendl (tg, keys, el, voc)
Gerhard Egger (dr)
Hermann Ranftl (dr)
Christian Unsinn (dr)
Aleksandar Koncar (bg)


Mitglied des Vokalensembles
Stimmen unter der Leitung von
Thomas Kranebitter